Von Feuer & Metall

Urstoffe des Lebens

Gestalten & Umsetzen

Ideen finden, gestalten & bis zum fertigen Werkstück begleiten

Das Arbeiten als Schmied ermöglicht es mir eine Vielzahl unterschiedlicher Fertigungsmethoden anzuwenden. Das Lernen hört nie auf, sondern ist fester Bestandteil meiner täglichen Arbeit. Jedes Stück, ob es nun Klingen für Messer, Schwerter oder Holz-Metall-Accessoirs sind entsteht zunächst als Idee in Absprache mit meinen Kunden oder als Entwurf eines neuen Exponats. Das schöne an dieser Tätigkeit ist, dass alle Bestanteile von der Konzeption, über die Fertigung bis zur Veredelung praktisch aus den Urstoffen hergestellt werden. Hölzer, Metalle, Kohle, Wasser und Luft – die 5 Elemente aus denen das Leben besteht. Der Reiz zu Gestalten und umzusetzen, direkt mit, in und von der Natur zu leben ist mein tägliches Elixier. Jedes Werkstück wird so zur ursprünglichen Ausdrucksform  einer natürlichen Schaffenskreativität. Etwas zu geben und dafür das Gefühl zu ernten Einmaligkeit zu erschaffen ist was mich antreibt. Als gelernter Schlosser habe ich den Umgang mit Werkstoffen, vor allem Metallen von der Pike auf gelernt. Die jahrelange Erfahrung als Schmied hat ihren Teil zur Vervollkommnung beigetragen. Ich liebe was ich tue, ich schätze die Natur, Ihre Kraft und Schöpfungsvielfalt, ich arbeite gerne mit und für Menschen. Und ich lade Sie ein, in Ihren Händen zu spüren, von was ich rede. Viele zufriedene Kunden sprechen für sich. Kommen Sie mich besuchen und erleben Sie die Kraft des Schmiedens.

Das Schmieden

Feuer, Kraft & Metall, Holz, Wärme & Beständigkeit

Schmieden ist keine alltägliche Arbeit. Es gibt in ganz Deutschland nur noch wenige Duzend Schmieden, die sich keiner industrieller Methoden bedienen. Diese Art des Kunsthandwerkes wurde über Jahrtausende hinweg perfektioniert und stellt heute eine eigene Kunstklasse dar. Das Schmieden von Metallen bedarf Wissen, Kraft und Geschicklichkeit, sowie ein hohes Maß an Kreativität, Erfahrung und Können. All jene Aspekte von Feuer und Metall, die schon seit jeher diese magische Anziehungskraft und Ehrfurcht auf Menschen ausgeübt haben, all jene finden sich in den geschmiedeten Gegenständen, die allen Zeiten trotzen können. Auch die Werkstatt eines Schmiedes ist voll von jener fabelhaften und mystischen Aura. Feuer, Kraft und Metall, Holz, Wärme und Beständigkeit – die urtümliche Natur in all ihrer Substanz kommt in der Tätigkeit des Schmiedens zu Geltung. Auf dieser Seite möchte ich Ihnen mehr über das Schmieden erzählen, über seine Gesichte, aber auch meine eigenen Erfahrungen. Hier vorab einige Eindrücke aus meiner Schmiede.

Wie kann ich Euch,
die Ihr Männer nach
dem Heft und der Scheide beurteilt,
eine Klinge schmieden?

Jedediah M. Grant

Lose Stahllagen

Lose Stahllagen

Vor dem Schutzgasschweißen werden die losen Stahllagen mit einem Draht fixiert.

Funkenflug

Funkenflug

Beim Einheizen der Esse fliegen Funken der verbrennden Kohle in die Luft.

Vorbereitung

Vorbereitung

Mit einem Schweißbrenner werden verschiedene Stahllagen lose mit einander verbunden, sodass sie dem Feuerschweißen zugeführt werden können.

Esse

Esse

Anheizen der Esse. Die Esse ist die Feuerstelle des Schmieds

Rohmaterial

Rohmaterial

Als Ausgangsmaterial wird Eisen verwendet, dass bereits in anderer Form existiert

Glühende Stahllagen

Glühende Stahllagen

Glühende Metalllagen werden zu einer Damaszener Klinge mit dem Hammer verschweißt

Borax Schlacke

Borax Schlacke

Bei der Verarbeitung einer Damaszener Klinge trennt sich glühend brennendes Borax vom Stahl.

Faltung

Faltung

Die Stahllagen werden durch das Feuerverschweißen immer wieder in einander gefaltet. Typisch für Damaszener Klingen.

Hitze

Hitze

Das Feuerschweißen verbindet die unterschiedlichen Metallschichten bei einer Temperatur von 1200 bis 1300°C

Behutsames Arbeiten

Behutsames Arbeiten

Die Arbeit mit dem Hammer muss gelernt sein. Schnell trennen sich Stahllagen wieder unerwünscht von einander.